«Wer gwünnt?» lief bei SF vom 15. 2. 1973 bis 1. 12. 1977


Wer hat’s erfunden? Nein, diesmal nicht die Schweizer. Das am 15. Februar 1973 erstmals ausgestrahlte Quiz «Wer gwünnt?»* war die Schweizer Version der Erfolgsshow «Rischia tutto» aus Italien (auf der auch «Der grosse Preis» im ZDF basierte). «Wer gwünnt?» löste «Dopplet oder nüt» ab und wurde schnell zum Strassen­feger – nicht zuletzt wegen des quiz­erfahrenen Moderators und Sonnyboys der Nation, Hermann «Mäni» Weber (1935–2006). Im Gegensatz zum Vorgängerquiz wirkte das Dekor futuristisch: Die Kandidaten sassen nicht mehr an Tischen, sondern schwitzten nun in stylischen Plexiglaskugeln.

Aber auch «Wer gwünnt?» musste irgendwann, trotz Aufwertung der Assistentinnen-Rolle der beliebten Ansagerin Rita Anderman, rückläufige Zuschauerzahlen hinnehmen. Als Mäni Weber am 1. Dezember 1977 die 60. und letzte Ausgabe präsentierte, lobte ihn der in der Sendung anwesende Ehrengast Bundesrat Ernst Brugger
am Schluss der Sendung spontan mit den Worten: «Törf ich ganz unprogramm­gemäss öppis säge? Sie händ Ihri Sach prima gmacht!»

Die erste «Wer gwünnt?» Sendung können Sie sich hier nochmals zu Gemüte führen! (SF Videoportal)