«Zum doppelten Engel», Show, 12. 2. 1977 bis 29.12. 1979, SF
Ende der 70er-Jahre lud das Schweizer Fernsehen seine Zuschauer am Samstagabend zum Musigplausch in die Beiz ein, in den «Doppelten Engel»*. Als gesangsfreudige Engel-Wirtinnen begrüssten Rosemarie Pfluger (geb. 1945) und Ines Torelli (geb. 1931) ihre Gäste. «Wirtinnen müssen robust sein, schlagfertig und trinkfest!», erklärte Rosemarie Pfluger ihren neuen Job. «Ines ist robust und schlagfertig. Ich übernehme den Rest!» Im «Doppelten Engel» fehlte nichts, was ein gemütliches Lokal ausmacht. Sogar einen Stammtisch gab’s. Und dort sass dann das Cabaret Rotstift und klopfte flotte Sprüche mit prominenten Gästen aus dem In- und Ausland. Es war auch der einzige Tisch, an dem offiziell geraucht werden durfte. «Als Stammgast durfte ich jeweils eine Brissago paffen», erin­nert sich Jürg Randegger, «das hatte eine richtige Sogwirkung: Wenn es während der Proben eine kurze Pause gab, machte es schwupp – und sämtliche Stars der Sendung sassen bei uns am Stammtisch.»
Das Dekor wirkte so echt, dass oft am Sonntagmorgen Zuschauer vor dem Fernsehstudio erschienen und fragten: «Wo isch denn die Beiz?» Sie wollten im gemütlichen «Engel» zmörgele. (Von Gabrielle Jagel)

Das Video von SF lässt sich leider nicht direkt hier einbinden, aber per Klick erreichen:
Zum Doppelten Engel