«Auf der Flucht»
Krimiserie, 1965–1967, ARD

Dem unschuldig zum Tode verurteilten Dr. Richard Kimble (David Janssen, 1931–1980) gelingt es, beim Transport ins Gefängnis zu fliehen. So fängt die längste Flucht der TV-Geschichte an. Unerbittlich verfolgt von Lieutenant Philip Gerard (Barry Morse, 1918–2008), jagt Dr. Kimble den Mörder seiner Frau, einen einarmigen Mann. «Auf der Flucht»*, basierend auf der wahren Geschichte eines Dr. SamSheppard von 1954, wurde zu einer der erfolgreichsten Krimiserien weltweit. «Wie Richard Kimble auf der Flucht» wurde zum geflügelten Wort. Millionen atmeten auf, wenn der Chirurg seinen Häschern in letzter Sekunde entkam. Dr. Kimble wurde für viele Zuschauer so real, dass Barry Morse, der Ltd. Gerard spielte, in Briefen aufs Übelste beschimpft und aufgefordert wurde, den Arzt endlich in Ruhe zu lassen.

120 Folgen lang dauerte die Flucht –zu lang für die ARD. Sie strahlte nur 26 aus – inklusive Happyend. Ein solches gab es für Sam Sheppard, dem die Flucht misslang, nicht. Erst nach 10 Jahren begnadigte man ihn im Wiederaufnahmeverfahren mangels Beweisen. 1993 folgte der Kinohit mit Harrison Ford, während die 22-teilige Neuauflage der Serie «Auf der Flucht –Die Jagd geht weiter» aus dem Jahr 2000 erfolglos blieb. (JAG)

YouTube Preview Image