Boomer, der Streuner
Serie, 1981–1982, ZDF

„1981 kam das ZDF auf den Hund –
genauer auf den Mischlingsrüden
«Boomer, den Streuner». Bereits mit
dem Pilotfilm eroberte der struppige
Vierbeiner die Herzen der Fernsehzuschauer
im Sturm. Dass der kleine
Hund so beliebt war, lag sicher auch
daran, dass er praktisch sich selber
spielte: den Streuner, der er einmal
gewesen war. Nur dass er damals von
Hundefängern in Los Angeles aufgegriffen
und in ein Tierheim gesteckt
wurde. Doch er hatte Glück im Unglück:
Der berühmte Filmtiertrainer
Ray Berwick entdeckte ihn, und brachte
ihm flugs ein paar Tricks bei – etwa
Briefkästen leeren oder Wasserhähne
aufdrehen. Ein paar Monate später
stand Boomer bereits vor der Kamera.
Aus dem herrchenlosen Vierbeiner,
der sich von Abfällen ernähren musste,
wurde über Nacht ein Star. Fortan
wohnte er in einer Villa in den Hollywood-
Hills, bekam feine Steak-Häppchen
zu fressen und brachte seinem
Besitzer Berwick pro Folge (!) eine
fünfstellige Dollarsumme ein. Boomer
wurde so berühmt, dass er sogar zu
den beiden Late-Night-Show-Legenden
Johnny Carson und David Letterman
in deren Show eingeladen wurde.
Wau!“ (Gabrielle Jagel)

 

YouTube Preview Image