«Schreinemakers live»

Talkshow, 30. 9. 1992, Sat 1

„Manch ein Talkshow-Moderator hat
sich bestimmt schon mal gewünscht,
einer seiner Gäste wäre gar nie in seine
Sendung eingeladen worden. Ihn
dann schnellstmöglich wieder loszuwerden,
ist fast ein Ding der Unmöglichkeit,
schliesslich will man ja nicht
als unhöflich abgestempelt werden.
Ausser man macht es wie Margarete
Schreinemakers. Gast in ihrer Sendung
«Schreinemakers live» vom
30. 9. 1992 war Joachim H. Bürger, der
als Autor frauenfeindlicher Bücher
und selbsternannter Berufsmacho von
sich reden machte. Sein Auftritt dauerte
gerade mal 32 Sekunden, denn
Margarete Schreinemakers geleitete
ihn, während er erzählte, dass das
sein 52. Talkshow-Auftritt sei, von der
einen zur anderen Studioseite – und
komplimentierte ihn zu seiner Verblüffung
dort gleich wieder hinaus. Zum
Publikum gewandt, erklärte sie keck:
«Falls Sie, liebe Zuschauer, mich jetzt
möglicherweise für unhöflich halten
sollten, ich versichere Ihnen: Das Gegenteil
ist der Fall. Bitte erlauben Sie
mir noch ein Zitat von Herrn Bürger:
‹Ich will bumsen und nicht diskutieren›,
hat er gesagt – und ich will diesen
Mann wirklich nicht aufhalten.»“

Im Video ansehen: Margarete Schreinemakers entlässt einen Gast