Güzins Welt – Sprung in der Dose

von Güzin Kar

Güzin Kar, TELE-Kolumnistin

Autorin, Kolumnistin und Drehbuchautorin Güzin Kar. (Foto: ©TELE)

Gut, gibt es noch echte Männer und nicht nur diese verweichlichten Bubis, die sich sogar die Einkaufstüten nach Hause liefern lassen, statt sie selbst zu schleppen. Mein neuer Stern am Testosteronhimmel ist Felix Baumgartner, formerly known as Salzburger Hupfdohle aus dem Weltall. Was für ein Mann! Denn während wir angesichts seines Kunststücks in eine Ehrfurchtsstarre fielen, dachte er dort oben bereits über Grösseres nach: über die Weltrettung. «Man kann das am Beispiel Schwarzenegger sehen», sagte er, «du kannst in einer Demokratie nichts bewegen. Wir würden eine gemässigte Diktatur brauchen, wo es ein paar Leute aus der Privatwirtschaft gibt, die sich wirklich auskennen.» Der Vergleich mit Arnie gefällt mir ausgezeichnet, denn ein Markbein von einem Mann kann sich ja schlecht in eine Reihe mit Justin Bieber stellen. Und wem würde ich eine Diktatur mehr zutrauen als einem Österreicher? 

Praktischerweise müsste Herr Baumgartner nicht einmal mehr Autobahnen bauen, da er ja eh drüberfliegt. Aber dennoch haben mich seine Worte nachdenklich gestimmt. Warum will ein Extremsportler nur eine gemässigte Diktatur und keine richtige? Ob ihm der Sprung vielleicht doch Hirn und Rückenmark zentrifugiert und aufgeweicht hat, wie Mediziner befürchteten? Oder bekommt ihm das viele Red Bull nicht? Aber eine gemässigte Diktatur ist ja so, als ob Arnie sich nicht für die Todesstrafe, sondern für «Ab ins Bett ohne Dessert!» ausgesprochen hätte. Deshalb war ich grad froh, als ich hörte, dass Superfelix wenigstens ein Gerichtsverfahren wegen Körperverletzung am Hals hat. Eben, noch alles da an Männlichkeit. Wenn ich allerdings Baumgartners Partnerin wäre, hätte ich schlaflose Nächte. Ich würde von nun an die Haushälterin genau im Blick behalten. Meines Wissens gibt es keine gemässigt unehelichen Kinder. Aber ich denke schon wieder in – typisch weiblichen – Kleinmustern. Wir waren ja beim Testosteron.

Anmerkung: Frau Kars obige Kolumne erschien im Schweizer TV-Programm TELE 46 auf Seite 122. Sie (die Kolumne) erscheint hier in voller Länge mit freundlicher Genehmigung des Verlags. Ich hoffe, ihr habt an ihr (der Kolumne) genau so viel Spass wie ich.