«Benissimo»
Lotterieshow, 3. 12. 2005, SRF 1

Schon am frühen Nachmittag standen die – vor allem weiblichen – Fans zu Hunderten vor den Abschrankungen der Studios des Schweizer Fernsehens. Mehr oder weniger geduldig harrten sie in der Kälte aus und warteten auf ihr Idol: Robbie Williams. Seit über fünf Jahren hatte sich SRF bemüht, den britischen Star für die Sendung «Benissimo»zu verpflichten. An diesem Samstag nun sollte er wirklich kommen. Um 19 Uhr wurden 40 Glückliche aus der Menge ausgelost: Sie durften den Auftritt des Weltstars mit den anderen Gästen im Studio live miterleben. Alle anderen mussten sich mit der Übertragung auf Grossleinwand begnügen. Robbie Williams fühlte sich denn auch sichtlich wohl, ging auf Tuchfühlung mit seinen Fans, knipste sich mit deren Kameras und kniff einen Security-Mann neckisch in den Hintern. Kurz: Gegen diese Charmeoffensive war niemand gewappnet. Ein kurzer Smalltalk mit Beni Thurnheer und ein Kompliment für dessen Schuhe – schon war Robbie wieder weg. Zurück blieben ein verzückter Moderator und ein Tontechniker, der ob dem Fan-Gekreische sicher ein paar graue Haare bekommen hatte. (Gabrielle Jagel)

 

YouTube Preview Image