«Geburt von SRF»
20. 7. 1953

 „Das Schweizer Fernsehen feiert dieses Jahr seinen 60. Geburtstag. Doch es wird keine Feier, keine Spezialsendung geben, die an diesen denkwürdigen 20. Juli 1953 erinnert. Den Tag also, an dem aus dem Studio Bellerive beim Zürcher Bellevueplatz die erste Versuchssendung ausgestrahlt wurde und auch die Schweiz in ein neues Zeitalter katapultierte. Ein Testbild, unterlegt mit «leichter Musik», kündigte um 20.15 Uhr an, dass es nun bald losgehen werde. Um 20.31 Uhr war es dann so weit: «Guten Abend, meine Damen und Herren», begrüsste die Ansagerin Rosmarie Burri die Zuschauer, «es ist heute Abend das erste Mal, dass wir über den Fernsehsender Üetliberg ein Programm ausstrahlen. Ein historischer Moment, sozusagen.»Die Sendung dauerte dann gerade mal 45 Minuten und beinhaltete vier Beiträge. Um 21.15 Uhr wünschte Fräulein Burri bereits wieder eine gute Nacht. Zwei Tage danach stand in der «Tat»: «Die erste Sendung hatte ein Niveau, das gute Prognosen rechtfertigt.» Die «Zürcher Woche» hingegen hämte: «Weshalb muss schweizerisch immer bieder sein?» Fazit: Seit 60 Jahren ist SRF auf Sendung, aber die Kritiken tönen irgend-wie immer gleich …“ Gabrielle Jagel 

Rosemarie Burris unsterblicher Versprecher:
YouTube Preview Image

Aus dem Jahr 1964 „Wie’s (Fernsehen) gemacht wird“
YouTube Preview Image