«Einkaufstourismus»
«Freitagsmagazin», 21.10.1960, SRF

Einkaufstourimus war schon in den 1960er-Jahren ein Thema – und zwar gegenseitig: für Schweizer und Deutsche. YouTube Preview Image

Zollamt Kreuzlingen TG: Es herrscht reger Grenzverkehr. Schweizer fahren oder spazieren über die Grenze nach Konstanz, kreuzen Deutsche, welche wiederum in die Schweiz wollen.Ein Kamerateam der Sendung «Freitagsmagazin» wollte herausfinden, warum Herr und Frau Schweizer im nahen Ausland auf Shoppingtour gehen. Die Gründe erstaunen denn auch nicht wirklich. «Es ist ganz klar eine Preisfrage», ist eine Modelleisenbahnverkäuferin überzeugt. Auch ein Schuhverkäufer weiss, dass die günstigeren Modelle die Schweizer Kunden anlocken. Nur der Friseur ist sich sicher, dass «vor allem meine gute Arbeitsleistung» die Eidgenossinnen zu ihm führt. Da taucht dann aber doch die berechtigte Frage auf, was denn die Deutschen in die Schweiz lockt, wenn es daheim doch so viel billiger ist. Na, hätten Sie es gewusst? Sie kommen vor allem, um ihren Benzintank zu füllen. «Obwohl nur 25 Liter zollfrei wären», wie ein Tankwart verrät und dabei in die Kamera grinst. «Natürlich der Schoggi und der Zigaretten wegen, die in der Schweiz billiger sind», outet sich eine junge Dame. Sie wundern sich jetzt vielleicht, was an der Geschichte denn speziell sein soll? Nun, sie ist nicht von heute – sie spielt im Jahr 1960.