«7 Tage, 7 Köpfe»

 23. 2. 1996 – 30. 12. 2005, RTL

Wär hät’s erfunde? Genau, Rudi Carrell. Wie kein anderer erreichte der beliebte Showmaster mit seinen TV-Shows regelmässig ein Millionenpublikum. Einer seiner grössten Erfolge war «7 Tage, 7 Köpfe». Nicht weiter erstaunlich, denn für den satirischen Wochenrückblick hatte er sich die besten Komiker Deutschlands geholt. Zur Stammbesetzung gehörten Jochen Busse, Gaby Köster, Mike Krüger, Kalle Pohl, Bernd Stelter und natürlich Carrell selbst. Ergänzt wurde die illustre Runde mit wechselnden Prominenten, für die die Einladung schon fast einem Ritterschlag gleichkam. Regelmässig mit dabei waren etwa die Comedians Michael Mittermeier, Piet Klocke, Jörg Knör, aber auch Politiker wie Gregor Gysi oder Jürgen Möllemann liessen sich nicht zweimal bitten.
Gab der Wochenrückblick thematisch zu wenig her, konnten die 7 Köpfe auch einfach über sich selbst witzeln. So musste immer wieder Mike Krügers grosse Nase oder Kalle Pohls geringe Körpergrösse herhalten. Mit bis zu sieben Millionen Zuschauern wurde die Show zu einer der erfolgreichsten zu der Zeit. Nach 10 Jahren machten sich aber immer mehr Zerfallserscheinungen bemerkbar. RTL zog rechtzeitig die Reissleine und stellte das Format nach 300 Folgen ein.

 

http://www.myvideo.ch/watch/7483616

http://www.dailymotion.com/video/x2kgeus